Profil und Referenzen

Kreuz- & Querdenker sowie natural born Scherzkeks mit 14 Jahren Berufserfahrung als freier Infotainment-Autor/Redakteur, davon knapp 6 bei der deutschen Ausgabe eines internationalen Magazins. Nach Aufkauf desselben durch einen Heuschreckverlag gefeuert weil zu hoch für dessen neues Konzept. Eine (unbezahlte) Veröffentlichung in einem Satiremagazin, die wegen eines Formfehlers seitens der Redaktion in die Hose ging. Und ohne Beziehungen kriegt man ohnehin keinen Fuss in die Tür. Dabei habe ich schon einen Guttenberg an Dingen gemacht und so manches Publikum zum Lachen gebracht.

Wer will mich?

In meinem jetzigen Teilzeitjob verhunger und -sauer ich!

PS: Ein Besucher hat mich daran erinnert, das Blogger auch nur gläserne Menschen sind. Scheiss der Hund drauf, mehr als eine E-Mail-Adresse gibt es nicht, Privatsphäre rules:

Nee Leute, ich steh echt nicht so auf Stalker oder sonstige Irre, die mit den „Pflichtangaben“ ratzfatz meine Adresse rausfinden können. Wer unbedingt nach den Buchstaben des Gesetzes stänkern will, sollte sich lieber mal die ganzen „privaten“ Propagandaseiten hier vornehmen. Bei den Top-Blogs wird mir momentan schlecht, ein österreichischer Rechtspopulist ständig auf Platz 1. Platz 2 tarnt sich honigsüss, ist aber auch nicht viel besser.


Advertisements

16 Antworten zu Profil und Referenzen

  1. der_emil schreibt:

    Ha – bin ich etwa zu früh!?

    Willkommen in der Blogosphäre!

  2. feliksdzerzhinsky schreibt:

    „Dabei habe ich schon einen Guttenberg an Dingen gemacht“ – Damit das Veröffentlichen nächstes Mal auch in Satiremagazinen gelingt: Grundlagen wissenschaftlichen Zitierens.

    • twixraider schreibt:

      Verzeihung, irgendwie funzt die Benachrichtigung über Kommentare nicht so richtig, deiner ist im Spam gelandet. Solange Zitate den Rahmen der Parodie nicht sprengen, sind sie in der Satire kein Problem. Wichtiger ist es, das Mischungsverhältnis von Gift und Zucker richtig abzuwägen und eine Fiktion als solche kenntlich zu machen. Ja, Politiker haben es da vieeel einfacher, Wahlversprechen sind ja nicht an einen Mindestwahrheitsgehalt gebunden… wäre aber eine schöne EU-DIN-Norm!

  3. MariavonWegen schreibt:

    DU bist bunt im kopf und heute gibts doch wieder diese sekt korr 8 tour dings in der Ballonfabrik. wollt ich nur mal sagen 🙂

  4. sweetkoffie schreibt:

    Nein… über wen man hier so stolpert… sehr interessant…
    das waren noch Zeiten, als Twix noch Raider hieß …

    Mir gefällt was du schreibst und ich schaue nun öfter hier vorbei.
    Liebe Grüße
    Sweetkoffie

  5. sweetkoffie schreibt:

    Uiiii der Link ist gut…ich seheh Almdudler, den habe ich als Kind geliebt, wenn mich meine Eltern durch die Tiroler Bergwelt gejagt haben und wir endlich auf einer Hütte Rast machten …
    gleich morgen werde ich mal schauen, wo ich den bekomme…*Jieper habe*

    Ach was altes Holz, man ist so alt wie man sich anfühlt 😉 😉

    • twixraider schreibt:

      Brrr, mit Almdudler konnte man mich immer schon jagen… und was heisst hier „anfühlt“? Bin doch kein Kratzbaum, an dem man sich mal eben schubbert:

  6. Wortman schreibt:

    Welches Satiremagazin war das denn? Titanic? 😉
    Für Satire usw. bin ich immer zu haben.

  7. Habe auf Umwege hierher gefunden – schließlich gibt es nicht an jeder Weggabelung einen entsprechenden Weiser. Mir gefällt, was Du (nicht) über die Top-Blogs schreibst. Ich habe als Neuling dort nach interessanten Blogs gesucht und anschließend das nächste Klo. Irgendwann bin ich bei NixZen gelandet und von da an ging es bergauf. Deine Art erinnert mich ein wenig an seine. Ich denke mal, ihr gehört nicht nur derselben Genaration an, sondern auch einer ähnlichen politischen und sozialen Denke.
    Na, dann!
    Gruß von der „mature lady“, die diesen Begriff erst suchen lassen musste weil Englisch 😦

    • twixraider schreibt:

      Einer richtigen und damit dogmenverseuchten Generation habe ich nie angehört, was meine Denke kreuz & quer bzw. polygon erhalten hat. Auch und besonders bei den sog. Kreativen gibt es stocksteife Schemata, die Normalos sind engstirniger als Asperger. Krieg den Schubladen!
      Mit „mature lady“ = „reife Dame“ wird alles über 50 über einen Kamm geschoren, nur im Showbiz (woher wir unser meistes Englisch beziehen) ist die Bezeichnung tabu, das wäre Blasphemie gegenüber der Botox-Industrie. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s