Jubiläum mit Schnapszahl!

Hallelujah, der 444 ste Artikel, was lässt sich da für ein Kontext herbeizaubern?

Ja, warum nicht die modernen Dämonen von kreuz.net und ihre Hasspredigt über den verblichenen Dirk Bach. Dem SPIEGEL-Artikel habe ich wenig hinzuzufügen, höchstens ein Beispiel für mangelnde Trennschärfe. Ja, die katholische Normalität ist nur einen Steinwurf vom Rechtsextremismus entfernt. Unser Tageszeitung ist da anderer Meinung, mein Umtaufvorschlag von kreuz.net in JesuSS wurde als „unpassender Vergleich“ gelöscht. Ganz drollig, wird doch auf dem Portal der Holocaustleugner Williamson (gerade wieder mal in Regensburg vor Gericht) als „Heldenbischof“ gefeiert, „rechtsextrem“ steht nicht nur auf Wikipedia an 1.Stelle. Das engt die Vergleichsmöglichkeiten etwas ein. Ich kann auch anders, wie wäre es mit Der Himmelsstürmer oder Nazirenerbriefe?
Wenn man Scheisse nicht mehr als solche bezeichnen darf, rutschen simplere Gemüter darauf aus, Verniedlichung tötet… zum Schluss noch ein kleiner Tipp an den Vatikan: Wenn man rückwärts geht, stolpert man über seinen eigenen Haufen. Distanz ist anders.

Advertisements

Über twixraider

Raider heißt jetzt Twix… sonst ändert sich nix, ich suche immer noch einen Job als Scherzkeks.
Dieser Beitrag wurde unter Epic Fail abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Jubiläum mit Schnapszahl!

  1. nextkabinett schreibt:

    Reblogged this on Rund um den Kabinettstisch und kommentierte:
    Ja, kreuz.net ist die Pest … Ich weiß allerdings nicht, ob „die katholische Normalität nur einen Steinwurf vom Rechtsextremismus entfernt ist.“ Hier in Frankfurt sieht die katholische Szene wirklich anders aus … bestes Beispiel ist das Kapuzinerkloster am Liebfrauenberg …

    • nextkabinett schreibt:

      PS.: noch … ich vergaß ein noch … korrekter ist: Hier in Frankfurt sieht die katholische Szene noch anders aus. Denn der Nachfolger vom für Frankfurt zuständigen Limburger Bischof Franz Kamphaus ist ja dieses Opus Dei-Jüngelchen … Franz-Peter Tebartz-van Elst … auf den treffen Deine obigen Formulierung rundum zu … ein echter Drecksack, dieser Bischof Franz-Peter … z.B.  
      PS.: noch … ich vergaß ein noch … korrekter ist: Hier in Frankfurt sieht die katholische Szene noch anders aus. Denn der Nachfolger vom für Frankfurt zuständigen Limburger Bischof Franz Kamphaus ist ja dieses Opus Dei-Jüngelchen … Franz-Peter Tebartz-van Elst … auf den treffen Deine obigen Formulierung rundum zu … ein echter Drecksack, dieser Bischof Franz-Peter … z.B. Limburger Bischof verkaufte Immobilienpaket ans eigene Bistum
       

       
      Das hier ist auch schön … First-Class-Bischof unter Druck
       
      Erste Klasse in den Slum: Bischof Tebartz-van Elst. Foto: dapd

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s