Volksempfänger unbekannt

Der BGH hat die Post dazu verdonnert, die NPD-Postwurfsendung „Klartext“ auszuliefern, Details hier. Das vierseitige Blättchen erscheint periodisch, was es in den Augen der Richter zu einer Zeitung macht, die FAZ und andere Beschwichtiger tönen sogar von einem „guten Urteil für die Meinungsfreiheit“. Am Arsch, den braunen Peter hat jetzt die Post, weil sie für die ja Inhalte mithaftet. Momentan müsste sie selbst einen Spezialanwalt bezahlen, der den „Klartext“ auf verfassungsfeindliche Botschaften scannt. Da macht die Post einmal was richtig und der BGH pisst ihr so ans Bein. Das Urteil könnte die Papierpest auch in anderen Bundesländer pushen, momentan besteht das Problem ja nur in Sachsen. Wehrlos? Nicht wirklich, man kann seinen Briefkasten mit einem Aufkleber versiegeln:

Aufklebervorlage zum Download, Links- & Rechtsklick & „Speichern unter“

Wenn kein Fotodrucker vorhanden, einfach im nächsten Drogeriemarkt einen 10 x 15 cm Instant-Abzug machen, halbieren und auf den Briefkasten kleben (z.B. mit transparenter Klebefolie, die schützt vor Witterung). Den 2. kann man dem Nachbar schenken, dann ist man schon zu zweit. Ist das überhaupt rechtens? Jawoll, man muss keinerlei Postwurf akzeptieren, auch keinen adressierten. Den kann man sogar retournieren, was den Versender ärgert. Wegen der unadressierten „Zeitung“ kann man momentan nur den Zusteller direkt verklagen, das wäre die ausnahmsweise völlig unschuldige Post, die ja gerne auf den Profit durch den Auftrag verzichtet hätte. Man kann allerdings die NPD juristisch stressen, wenn sie einer schriftlichen Aufforderung zur Unterlassung nicht nachkommt, was umso besser ist, wenn die Nachbarschaft gemeinsam meckert. Man schickt damit zwar eine „Feindesliste“, aber gegen eine Gruppe „Vergeltungsmassnahmen“ einzuleiten traut „man“ sich nicht so schnell. Und der Staat kann natürlich ein Kollektiv an Mutbürgern auch nicht so einfach ignorieren, wenn es Ärger gibt. Wie auch immer, man kann seinen Kasten sauber halten, auch wenn es zu Lasten des Briefträgers geht, der den „Klartext“ leider nicht einfach nicht im Altpapier entsorgen darf…

Advertisements

Über twixraider

Raider heißt jetzt Twix… sonst ändert sich nix, ich suche immer noch einen Job als Scherzkeks.
Dieser Beitrag wurde unter D-Sign, Werbepause abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Volksempfänger unbekannt

  1. nextkabinett schreibt:

    Reblogged this on Rund um den Kabinettstisch und kommentierte:
    Stimmt, da macht die Post einmal was richtig. Danke für Deine Vorlage, wird umgehend überall gepostet.

  2. ullakeienburg schreibt:

    Reblogged this on Ulla Keienburg s Blog und kommentierte:
    Das werde ich jetzt einfach mal weiterreichen….. und hoffen, dass es viele lesen. Danke Twix!!!

  3. Julia etc. schreibt:

    Klasse Infos, vielen Dank!! Tip: Mach bitte Deine Headines inahltsgerechter und Twitter- und Google-freundlicher, dann lässt sich tolle Info besser verbreiten. Danke 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s