Es muss nicht immer Kalashnikov sein

Hurra, die EU macht Nägel mit Köpfen und spricht ein Luxus-Embargo gegen Syrien aus.  Ahem, selbst wenn Chanel No. 5 statt Tränengas gegen die Demonstranten eingesetzt würde, es würde Vogelbeerkopf Assad wenig kratzen. Bestellt er seine Familienpackung Rolex eben online in Nicht-EU-Ländern, 3-2-1, meins! Filialen und Zwischenhändler gibt es überall, ein Strohmann kann die Ware auch postlagernd in der Nachbarschaft abholen. Wo ein Wille und Geld, da ein Weg für Luxus. Dieses Embargo ist also rein symbolischer Natur, und elend schwach dazu. Das Volk hätte nichts davon, dass der Assad-Clan keinen neuen Luxus hätte, nichts minus nichts bleibt nichts. Ausser, auf der Bestellliste stünde das Lieblingsspielzeug aller Diktatoren, Edelmetall mit Knall. Saddam hatte eine goldene AK 47, Gaddafi hatte einen goldenen Colt, in nahezu jedem Warlord-Nachlass findet sich Bang-Bling. Ja, sogar Elvis hatte Nippes im Scaramanga-Style, allerdings hat der nur auf Fernseher geschossen. Mal sehen, vielleicht birgt der Stealth-Frighter ja noch eine Überraschung…

Advertisements

Über twixraider

Raider heißt jetzt Twix… sonst ändert sich nix, ich suche immer noch einen Job als Scherzkeks.
Dieser Beitrag wurde unter Epic Fail, Stiftung Panikkauf abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Es muss nicht immer Kalashnikov sein

  1. nextkabinett schreibt:

    Reblogged this on Blog des Germanys next Bundeskabinetts und kommentierte:
    Wieder einer von Twix Raiders Artikeln, die ich so schätze!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s