Die Zukunft des Arschgeweihs

Nein, das ist keine abstrakte Kunst, sondern eine sozialverträgliche Tätowierung. Die absolut geniale Idee dahinter ist, sich so einen QR-Code stechen zu lassen, der via Smartphone zu dem eigentlichen Bildmotiv führt. Welches man nach Lust & Laune auswechseln kann, wenn man die Bilddatei auf der eigenen Website hat, man braucht sie ja nur mit dem neuen Motiv überschreiben. Doch halt, mit der Darstellung der Bilddatei an sich auf dem Display geht der Spass erst los, man kann auch die erweiterte Realität nutzen. Soll heissen, man scannt den tätowierten Code, um das freigestellte Motiv in eine AR-App zu laden. Das wird dann anhand von ebenfalls tätowierten Markierungen passgenau & winkeltreu über das Bild des Trägers gelegt, ganz wie es in der Realität bzw. Tinte und auf der Haut aussehen würde. Blödsinn? Nicht blödsinniger als Project Glass:

Der Masterplan ist, die biometrische Gesichtserkennung einzubinden. Dann würde ein Blick in das Gesicht eines Fremden genügen, um z.B. sein facebook-Profil abzurufen. Die Sparwitzfassung sind die QR-Codes auf Visitenkarten. Und ihr könnt euer Arschgeweih darauf verwetten, dass Prostituierte darin Produktfotos verstecken werden, so kann der Freier die Katze schon mal ohne Sack sehen. Genau wie bei dieser duften Mode-App, die aus einem gewöhnlichen Magazin ein Herrenmagazin machen kann:

Warum also nicht auch virtuelle Tattoos? Man stelle sich vor, am Strand nie mehr von Tribals belästigt zu werden… zumindestens nicht ungefragt, Scannen auf eigene Gefahr!

Advertisements

Über twixraider

Raider heißt jetzt Twix… sonst ändert sich nix, ich suche immer noch einen Job als Scherzkeks.
Dieser Beitrag wurde unter Geistesblitz!, Wahn & Wirklichkeit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Die Zukunft des Arschgeweihs

  1. mfis schreibt:

    Technisch ist das ja schon recht geil. Aber um ehrlich zu sein freu ich mich auf den Tag, an dem das Internet zusammenbricht. Wäre gut für die Augen – und frische Luft ist ja auch was tolles…

  2. mfis schreibt:

    Hehe, du sagst es!

  3. nextkabinett schreibt:

    Reblogged this on Blog des Germanys next Bundeskabinetts und kommentierte:
    Twix Raider schaut wie immer hinter die Spiegel …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s