2011 im Rückblick

Die WordPress.com Statistikelfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2011 an.

Hier ist eine Zusammenfassung:

Das Sydney Opera House bietet Platz für 2.700 Konzertbesucher. Dieses Blog wurde in 2011 etwa 12.000 mal besucht. Das entspräche etwa 4 ausverkauften Konzertveranstaltungen im Sydney Opera House.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Advertisements

Über twixraider

Raider heißt jetzt Twix… sonst ändert sich nix, ich suche immer noch einen Job als Scherzkeks.
Dieser Beitrag wurde unter Mathe macht Spass! abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 2011 im Rückblick

  1. kreadiv schreibt:

    Lieber Herr Twix,

    die Suppenköchin hat extra ihre Suppenküche umgeräumt, damit wir heute die Feierlichkeiten zu Ehren Ihres einjährigen Blogiläums begehen können.

    Als Laudatorin möchte ich Ihrem Jubiläum somit Sang und Klang verleihen! Ja, schauen Sie nicht so überrascht, Herr Twix! Ehre, wem Ehre gebührt.

    Ihr Schand- und Lästermaul hat Ihnen weit über die Grenzen von WordPress Ruhm und Ehre eingebracht. Missstände jedweder Art, ob vor ihrer eigenen schwäbisch-bayerischen Haustür oder auch weltweit, werden von Ihnen angeprangert.

    Ob Politik, Gesellschaft, Medien, auf allen Gebieten beeindrucken Sie mit ihrer Kompetenz.

    Dabei fließt auch poetisches Blut durch Ihre Adern, wovon Ihre Leser sich schon öfters überzeugen konnten.

    Besonders erwähnenswert ist auch Ihr unermüdliches soziales Engagement auf Ihrem Zweitblog „namazu-e“, wo Sie durch Ihre Aktion die Opfer der Katastrophe von Fukushima unterstützen.

    Zynismus, Wortwitz und Sati(e)re sind Ihr Markenzeichen, professionelle und kreative Bildbearbeitung gehen damit oft Hand in Hand.

    Lieber Herr Twix, es ist mir deshalb eine besondere Ehre, Ihnen nun den von mir eigens für Sie erschaffenen „Schandmaul-Award“ überreichen zu dürfen.

    Wie sagte Oscar Wilde so treffend: „Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt.“

    WordPress ohne Sie wäre nur der halbe Spaß! Bleiben Sie so frech wie Sie sind!

    Und nun darf ich Sie zum Buffet in meiner Suppenküche bitten.

  2. twixraider schreibt:

    Liebste Kreadiv,
    ich bin zutiefst bewegt, wie alle Laudatoren übertreiben sie natürlich maßlos. Aber dem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul, der soll sich jetzt ausgiebig im grünen Klee wälzen. Die nächsten 3 Minuten 42 Sekunden ist mein Leben ein Ponyhof, bitte nicht stören:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s