Zertifiziert nachhaltiges Fischen für Komplimente

Wer dachte, mit der heiligen Einfältigkeit Jimmy Blue Ochsenknecht wäre die Schmerzgrenze des Etikettenschwindels bei der Taufe schon erreicht, der irrt, jetzt hat Sarah Marianne Corina Terenzi, geb. Lewe aka „der Delmenhorster Nasenbär“ herumposaunt, dass ihre neuste Produktion Delphine Malou heissen soll. Der Nachname des Vaters ist „Fischer“, aber der bleibt dem Kind erspart. Und immerhin sind es wirklich Namen, sogar europäische und geschlechtsspezifisch korrekt. Französische, um genau zu sein. Der Grossvater kommt zwar aus New Orleans, aber das macht ihn noch lange nicht zum Franzmann. Und selbst dann wäre das arme Kind nur viertelfranz, selbst wenn es Frou-Frou-Bordelle-Lulu-Fromagine-Ohlala-Charlene de Gaulle hiesse. Da wird wieder mit Gewalt ein Omen herbeifabuliert, als ob das die Entwicklung positiv beeinflussen könnte. Umgekehrt gedacht müssten viele Mädchen Piggy oder Trampel heissen. Und sind Aussehen und/oder Charakter ungeschlacht, wirken exotisch-elegant klingende Namen doppelt lächerlich, man denke nur an die unzähligen Schandalls und Schackelines. Das gilt natürlich auch für Buben, der eingangs erwähnten Ochsenknecht sollte besser Heinz-Rüdiger heissen… die treffendste Kindertaufe aller Zeiten hat Henning Venske in seinem Hörspiel „Als die Autos rückwärts fuhren“ getätigt, aber hört selbst:

Advertisements

Über twixraider

Raider heißt jetzt Twix… sonst ändert sich nix, ich suche immer noch einen Job als Scherzkeks.
Dieser Beitrag wurde unter Epic Fail, Wahn & Wirklichkeit abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Zertifiziert nachhaltiges Fischen für Komplimente

  1. kreadiv schreibt:

    (ab Min. 2 gehts um Vornamen)

    –> Manchmal bin i froh, dass i Andrea hoaß, i mecht ned wissn, wia i sonst hoaßen dad!

    P.S. Ist jetzt eigentlich „twix“ der Vorname von Herrn Raider?

    • twixraider schreibt:

      Jawoll, Twix ist der Vorname, so wie sich Homer Simpson in einer Folge in „Max Power“ umgetauft hat. Mein echter Name ist zwar kernig UND im Prinzip unpeinlich, nur gibt es einen einen Namensvetter, der hinter Hollywood Pornos dreht. Kommt riesig an bei Personalchefs. Meinen 2. Vornamen könnte, aber will ich nicht führen, u.a. ist der wiederum Objekt eines berühmten Filmwitzes… *haarerauf*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s