Do not ride the Blog!

Die US-Airforce hat ganz offen zugegeben, dass sie für die Planung ihrer Luftschläge Facebook, Twitter & Co. benutzt. Im Prinzip ein alter Spionagehut, so geben z.B. libysche Rebellen die Standorte und Bewegungen der Regierungstruppen durch. So weit, so gut, aber das weiss die Gegenseite auch, wie vetrauenswürdig sind dann diese Aufklärer? Die Taktik der Desinformation ist auch ein alter Hut. Ganz doof ist die Airforce bzw. der CIA auch nicht, natürlich werden die Informationen mit tradionellen Methoden überprüft, daneben wird an einem Detektor für sogenannte Twitter-Bomben gearbeitet. Doch beide Methoden haben einen Haken, sie kosten Zeit. Mit jeder Sekunde gewinnt die Gegenseite einen Vorsprung, um sich aus der Schussline zu bringen. Und die Sekunden summieren sich mit der Anzahl der zu überprüfenden Meldungen. Wenn der Gegner eine kritische Masse an falschen (inhaltlich und formal variierenden) Tweets postet, sind die echten Informationen schon veraltet, bevor sie zum Einsatz kommen können. Die klassische Hase-Igel-Situation, nur eben mit unzähligen Igeln… wofür wiederum unzählige Dollars aufgewendet werden müssen! Hier eine echte Information: Die Militärtechnik dient nicht dem Frieden, nur ihren Produzenten.

Advertisements

Über twixraider

Raider heißt jetzt Twix… sonst ändert sich nix, ich suche immer noch einen Job als Scherzkeks.
Dieser Beitrag wurde unter Epic Fail, Wahn & Wirklichkeit abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s