Critical Mass Flyer (für Linksabbieger)

…seit 18:00 Uhr wird zurückgetreten! Nee, so ganz unpassend ist das für Critical Mass gar nicht, die Rechtsabbieger machen gerne auf Öko und Leibesertüchtigung, bei ihrem „Freizeitangebot“ geht es dann auf dem MTB zu fröhlichen Geländespielen, Hurra! Und dann gibt es natürlich noch die unpolitischen Bike-Nazis, die aus dem Auto auf die Radler im Verkehr schimpfen und sie brutalst schneiden. Und wenn sie in Sportgalauniform im Herrensattel ihres zweirädrigen High-Tech-Statussymbols sitzen, soll die Welt wieder an ihrem Wesen genesen, Rücksicht ist durch die Sonnenbrille nicht möglich. Faustregel: Je sündhaft teurer die Ausrüstung, desto totaler und radikaler die Fahrweise…

Jetzt bin ich ja mal gespannt, wann in Augsburg die CRITICAL MASS erreicht wird, ab der die Fahrraddemo für populistische Trittbrettfahrer interessant wird. Flyer kann ja jeder unters Volk bringen, da könnte sich ein gewisser Ex-Bischof im Zuge seines Comebacks vielleicht zu einem mit folgendem Wortlaut hinreissen lassen:

„Fahrradfahrer achten das Leben, auch das ungeborene!“


In nomini Pro, Pa et Ganda sancti, Amen!

Advertisements

Über twixraider

Raider heißt jetzt Twix… sonst ändert sich nix, ich suche immer noch einen Job als Scherzkeks.
Dieser Beitrag wurde unter For free!, Geistesblitz!, Interaktiv abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Critical Mass Flyer (für Linksabbieger)

  1. kreadiv schreibt:

    Der Weinrote gehört hiermit offiziell zum illustren Kreise der „Aussitzer“. Vielleicht isst er gern mal „Pfälzer Saumagen“…

  2. a2011 schreibt:

    Hallo Twix,
    intelligenter Flyer. Dennoch: Themaverfehlung. Die CM ist:

    eine international verwendete Aktionsform, bei der sich mehrere nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer scheinbar zufällig und unorganisiert treffen, um mit gemeinsamen und unhierarchischen Protestfahrten durch Innenstädte mit ihrer bloßen Menge und ihrem konzentrierten Auftreten auf ihre Belange und Rechte gegenüber dem motorisierten Individualverkehr aufmerksam zu machen.

    That’s it – that’s all

    • twixraider schreibt:

      Aber ja, aber nein, aber ja, aber nein, die Attac & Antifa-Fraktionen innerhalb der CM haben etwas mehr im Sinn & Gepäck. Was auch legitim ist, immerhin ist die CM nur eine Protestform, ein Transportmittel zum Zweck. Es wäre sogar empfehlenswert, den thematischen Horizont leicht über den Lenker anzuheben und zu variieren, sonst droht der CM das selbe Schicksal wie den Montagsdemos. Ein monatliches Ritual, dem keiner mehr tiefere Beachtung schenkt. Von der Protestfahrt zum Volksradwandertag, der politische Charakter geht verloren. Dann wird die Genehmigung für den Freitag entzogen, das lässt sich doch auch am Sonntag erledigen, da stört man den Berufsverkehr nicht… ja, natürlich muss man darauf achten, dass die Sonderthemen zum Kontext und Kodex der CM passen, Trittbrettfahrer sind nicht im Sinne des Erfinders. Aber die kommen, sobald die CM richtig populär ist, da wette ich um ein gelbes Trikot.
      „Radeln gegen rechts“ wäre von der psychologischen Kriegsführung her eine sehr gute Taktik, damit können die lustigen Stiefel nichts anfangen, das ist wie Kavallerie vs. Infantrie. Und die Zuschauer könnten die Blöcke besser unterscheiden, Fahren & Klingeln kommt auch symphatischer rüber als Marschieren & Gröhlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s