Heizölkrise

Schreck in der Abendstunde, die Heizung meldet Code 131 = Öl alle. Ich wusste ja, das ich auf Reserve laufe, aber DAS Timing war mal wieder ein böses Foul. Oder wie Al Bundy sagen würde: „Danke, Gott!“. Die Schlagzeile des Tages war ja, das Lybien endgültig vor dem grossen Knall steht. Doch die OPEC hat ein kleines Kausalitätsproblem, sie zieht das Echo vor. Was nämlich in den Medien sauber unterging, war die Explosion der Ölpreise. Ich konnte mir eh nur für 500 € Öl leisten, aber was hab ich jetzt dafür bekommen? 500 Liter und ein paar Tröpfchen, der Preis steht inkl. 19% Märchensteuer knapp unter der Schallmauer von 1 €! Absichtlich knapp darunter, Eckpreise verkaufen sich besser. Und absichtlich hoch, denn eine echte Verknappung gibt es nicht, alles eine Spekulation zu Ungunsten des Verbrauchers. Mit Argumenten sind die Multis schnell bei der Hand, da wird mit Faktoren jongliert, dass einem schwindlig wird. Die Mutter des Scheichs hat wieder Rheuma? Schnell an der Preisschraube gedreht! Und da ja zig Zwischenhändler auch verdienen wollen, drehen auch zig schmierige Hände an der Schraube bis zum Anschlag von 9,9 Cent pro Liter. Selbst in den Krisenjahren 2005 und 2008 wurde der Eckpreis nie überschritten, dafür liess man die Kurve etwas flacher auslaufen und/oder baute Zwischenspitzen ein. Nochmal zum Mitschreiben: Die Quellen in Lybien sprudeln weiter und der Winter 2010/11 ist auch nicht so extrem kalt und lang, da hatten wir schon härtere. Und die Wirtschaft Chinas floriert auch nicht so, wie man uns glauben machen will. Also gehen ca. 7 von ca. 8 Prozent Preissteigerung auf das Konto der Spekulanten, die wiederum als Lobbyisten in den Regierungen auf ihren Händen sitzen und sich diebisch über die Krisen im arabischen Raum freuen, höhere Steuereinahmen gibt es als Bonus. Des einen Leid, des anderen Profit. Und geteiltes Leid ist doppeltes Leid, das lybische Volk blutet aus Wunden, das deutsche aus den Brieftaschen. Höchste Zeit, auf die Strasse zu gehen, den Tiger aus dem Tank zu lassen und unsere Preisdiktatoren zu verjagen. Wie, zu kalt für eine Demo? Aber Hallo Deutschland, Protest ist doch keine Schönwetterbetätigung und viele Häuser bleiben bei den Preisen jetzt eh ungeheizt, irgendwann kann man einfach nicht mehr sparen… ach ja, ich habe auch spekuliert. Nämlich darauf, dass der schon beim Krawall in Ägypten willkürlich angezogene Preis (Ende Januar war dieser nämlich trotz anhaltender Kälte und einer ungemütlichen Wetterprognose in einer Negativ-Spitze!) wieder auf ein erträgliches Niveau fällt. Und was lernen wir daraus? Spekuliere nicht, wenn du nicht manipulieren kannst…

Advertisements

Über twixraider

Raider heißt jetzt Twix… sonst ändert sich nix, ich suche immer noch einen Job als Scherzkeks.
Dieser Beitrag wurde unter Mathe macht Spass!, Wahn & Wirklichkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Heizölkrise

  1. der_emil schreibt:

    9,9 ct / Liter … 500 Eu und 500 Liter …

    Rechen- oder Tipfehler? Oder ist mein Logik-Ironie-Modul schonwieder guttengebergt?

    • twixraider schreibt:

      Muss ich jetzt zurücktreten, weil mir im Zorn das Komma in Richtung realer Förderpreis verrutscht ist? Also gut, genau 99,64 ct / Liter, die 1,80 € hab ich als Trinkgeld gegeben. Nett fand ich auch, dass ich sofort zahlen musste, obwohl ich Stammkunde bin, bei „Kleinmengen“ wird nicht auf Pump gepumpt, die hätten mich eiskalt sitzen lassen. Und natürlich in bar, weil das EC-Lesegerät defekt war, also musste ich noch extra auf die Bank. Aber das Beste ist, die Aktion war eh für die Katz, ich hab immer noch Code 131 und vor Montag krieg ich keinen Service her…

  2. twixraider schreibt:

    Nicht sooo dramatisch, wozu gibt’s Decken und geduscht wird notfalls im nahen Schwimmbad. In Anlehnung an einen alten Soldatenvers:

    Liebe Sonne scheine
    auf meine kalten Beine
    denn lieber das Geld versaufen
    als künstlich teures Heizöl kaufen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s