Mr. Nice Guy of the Web: Magnus Hjert

Es geschehen noch Zeichen und Wunder… kein Wunder, sondern nur ein Zeichen meiner Merkwürden ist, dass ich Leute mit meinen „duften Ideen“ belästige. Diesmal habe ich mir die Firma WETA ausgesucht, die für Peter Jackson an den Spezialeffekten für „Der kleine Hobbit“ arbeitet. U.a. wird WETA das MoCap für die computergenerierten Figuren übernehmen, darunter auch die drei Trolle Bert, Tom und Bill, die im Herrn der Ringe kurz als zu Stein erstarrte Requisiten zu sehen waren:

Diesmal sind die drei Jungs höchst lebendig und auch „menschlicher“ als die grunzenden Monster, die wir schon aus dem Herrn der Ringe kennen, sie haben nämlich jede Menge Text. Sprich, man braucht Schauspieler, die ihnen Körper, Gesicht UND Stimme leihen, ein gewisses komisches Talent wäre von Vorteil, die Szene ist im Buch ja lustig angelegt. Da habe ich sofort an die alte Ulknudel Roger Baptist gedacht:

Gedacht, getan, ich suche eine Kontaktadresse bei WETA und finde auch eine, die für Presseanfragen und dergleichen gedacht ist. Also habe ich meine Idee gleich in einem halbwegs sauberem Englisch formuliert und ab dafür. Ja, mir war schon klar, dass die mit dem Casting nichts zu tun haben und sich wahrscheinlich auch etwas am Kopf kratzen. Aber egal, Versuch macht kluch und Hauptsache, ich habe meine Birne entrümpelt. Mit einem Feedback habe ich überhaupt nicht gerechnet, schon gar nicht mit dem, das schon kurz darauf in meine Mailbox flatterte: „Thanks Twix – I don’t know what the deal is with troll casting, but he should keep his eyes open for announcements. He certainly looks the part to me. Cheers, Magnus“. Hallo? Inzwischen weiss ich, dass es u.a. der Job von Magnus Hjert ist, elektronische „Fanpost“ (ich möchte nicht wissen, wie viele Hobby-Hobbits sich schon bei ihm um eine Rolle beworben haben!) zu bearbeiten, trotzdem hat mich seine Freundlichkeit positiv überrascht, die Mühe müsste er sich nicht unbedingt machen. Oder bin ich vielleicht durch die im Internet sonst übliche Ignoranz (keine Antwort) bzw. Arroganz („Verschon uns mit deinem Schwachsinn!“) nicht mehr an echte Menschen gewöhnt? Wie auch immer, ich habe mich bei Magnus artig dafür bedankt, dass er mein Geschwurbel gelesen und beantwortet hat. Und der Hobbit-Crew alles Gute, gewünscht, da das Projekt bisher vom Pech verfolgt war, man spricht schon von einem Fluch. Und was macht Magnus? Er antwortet wieder, bedankt sich für die Glückwünsche und entschuldigt sich auch noch dafür, dass er sich dabei kurz fassen muss. Also wenn in seiner Heimat Schweden nur 10% der Einwohner auch so goldig sind, dann wander ich aus. Aber zuerst überlege ich mir, wie ich diesem Honigkuchentroll eine Freude machen kann… ich glaube, ich schreib ihm eine Ansichtskarte, das ist mir das Porto nach Neuseeland wert!

Advertisements

Über twixraider

Raider heißt jetzt Twix… sonst ändert sich nix, ich suche immer noch einen Job als Scherzkeks.
Dieser Beitrag wurde unter Filmtipp, Wahn & Wirklichkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Mr. Nice Guy of the Web: Magnus Hjert

  1. kreadiv schreibt:

    That’s indeed very nice! 🙂

    Go ahead, Mr Twix!

    • twixraider schreibt:

      Jetzt hat er schon zum 3. geschrieben… wer stalkt jetzt wen? Schade, dass ich nicht in Opossumland wohne, sonst hätte ich ihm doch noch eine Statistenrolle im Hobbit abgeschwatzt. Die Trolle werden zwar digital, aber als Kinderschreck bin ich prima!

  2. Pingback: Can you Haiku? |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s