Buschbrände in der Schweiz

(duckpress)  Genf: Der ehemalige US-Präsident George W. Bush hat seinen Auftritt bei der Spendengala der Organisation Keren Hayessod überraschend abgesagt, da verschiedene Menschenrechtsorganisationen in der Schweiz Strafanzeige wegen Folter gegen ihn gestellt haben, das Küssen von hilflosen Kleinkindern nicht miteingerechnet. Die Schweizer Regierung hat ihm nun die Wiederherstellung seiner diplomatischen Immunität garantiert, wenn er dafür sorgt, dass die Immobiliengeschäfte von Keren Hayessod ab sofort nur noch über die Credit Suisse laufen. Uzi-Hersteller IMI reagierte empört und drohte damit, sein Geld in Luxemburg zu waschen. Mehrere internationale Rüstungskonzerne erklärten sich solidarisch, darunter auch die Swiss Arms AG. Letztere droht Bern damit, keine Löcher mehr in den Käse zu schiessen. Zitat: Unus pro omnibus, omnes pro uno, das könnt ihr euch an’s Gessler-Hütli stecken!“

Keren Hajessod

Advertisements

Über twixraider

Raider heißt jetzt Twix… sonst ändert sich nix, ich suche immer noch einen Job als Scherzkeks.
Dieser Beitrag wurde unter ... der Pausensnack, Epic Fail veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s